Als Helfer auf dem Sternsingertag

Pfadis, Rover und Leiter aus Wächtersbach betreuen Workshop-Schule

Nicht nur unsere Jupfis haben sich am Dienstag auf den Weg nach Fulda zum Sternsingertag gemacht. Wenn 2300 Sternsinger die Stadt stürmen, braucht es auch eine ganze Menge Helfer, damit an so einem Tag alles rund läuft. Ohne die Unterstützung der Jugendverbände im Bistum wäre solch eine Aktion nicht durchführbar. Die DPSG hatte sich schon im Vorfeld bereit erklärt, sich für Organisation und Programm an einer der Workshop-Orte, der Heinrich-von-Bibra-Schule, verantwortlich zu zeichnen. Mit 550 zugeteilten Sternsingern zählte die Schule zu den größten Veranstaltungsorten des Sternsingertages.

Sternsingertag Helfer Web 002

Die Workshopangebote werden gut angenommen

Mit ihrer 15-köpfigen Helfertruppe stellten die Wächtersbacher Pfadis, Rover und Leiter einen Großteil der organisatorischen Mannschaft der Bibra-Schule. Schon in den frühen Morgenstunden wurde damit begonnen, die Schule auf den Ansturm am späten Vormittag vorzubereiten. Rund 20 Klassenräume wurden für die verschiedenen Workshopangebote umgeräumt. Alles musste genau ausgeschildert werden, damit die Sternsinger später nicht die Orientierung verlieren würden. Die Schulkantine musste für die 3 Essensschichten mal eben die doppelte Kapazität an Sitzplätzen und 2 Essensausgaben bekommen.

Zusätzlichen trugen die Wächtersbacher auch zum Programmangebot bei und stellten 2 der zahlreichen Workshops, die allesamt von DPSGlern aus dem Bistum Fulda vorbereitet und betreut wurden.

Sternsingertag Helfer Web 004

Riesen-Jenga, fast bis unter die Decke

Als sich der Zug mit mehreren hundert Königen und Sternträgern dann schließlich der Schule näherte, wurde den Helfern kurz etwas mulmig zumute. Würde der Ansturm so vieler Kinder im Chaos enden? Würde man die Essenszeiten einhalten können und finden die Kinder vielleicht keine freien Workhops? Aber alles lief wie am Schnürchen. Die Helfertruppe hatte die Schule gut strukturiert und die Sternsinger konnten sich schnell zurecht finden. Die Workshops waren meist gut besucht, aber nicht überfüllt. Und an den Essensausgaben konnten in jeder halben Stunde fast 200 Kinder und Betreuer versorgt werden.

Sternsingertag Helfer Web 003

An der Essensausgabe muss man auf Zack sein

Nachdem der Sternsinger-Zug sich wieder Richtung Stadtmitte aufmachte, musste die Schule wieder in den Ausgangszustand zurückversetzt werden. 1 1/2 Stunden später verließen die Helfer die Schule wieder, vielleicht sogar ein kleines Stück besser, als sie sie vorgefunden hatten. Und so schaffte es die Gruppe sogar, noch fast rechtzeitig zum Beginn des Abschlussgottesdienstes im Dom zu sein. Zum gemütlichen Ausklang des Tages traf man sich anschließend noch mit über 100 weiteren Helfern im Dompfarrzentrum zur Helferparty.

Viele Bilder vom Helferdienst und den Workshops in der Bibra-Schule könnt ihr euch hier anschauen.

1 Kommentar

Neuer Kommentar

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017