Jupfis finden Schatz des Klabautermanns

Auch in diesem Jahr besuchten die Jupfis unseres Stammes wieder die Stufenaktion, bestens organisiert vom Jupfi Arbeitskreis der Diözese.

Am Samstag ging es für zwölf Jupfis und vier Leiter los in Richtung Werratalsee nach Eschwege. Nach der knapp zweistündigen Anfahrt ging es direkt an das für das Wochenende geplante Projekt: Aus bereitgestellten Holzpaletten und Gummireifen sollten neun Flöße gebaut werden. Dabei wurden die 60 teilnehmenden Jupfis in gemischte Gruppen eingeteilt, sodass während der Bauphase erste Kontakte zu Pfadfindern aus anderen Stämmen entstehen konnten. Mit Hilfe von Seilen und Kabelbindern waren die selbsterbauten Flöße nach kürzester Zeit fertig und abfahrbereit.

Zur Stärkung für die am Nachmittag anstehende Floßfahrt gab es zum Mittagessen das klassische 1.-Lager-Tag-Essen: Nudeln mit Tomatensoße.

Am Nachmittag wurde damit begonnen, die Flöße ins Wasser zu befördern. Zur Überraschung vieler waren alle Flöße trotz teilweise unkonventioneller Bauweisen seetüchtig, sodass sich die Gruppen, ausgestattet mit Paddeln und Schwimmwesten, auf den Weg machen konnten. Dabei bestand die Aufgabe darin, zuvor präparierte Bojen einzusammeln, in denen sich Hinweise befanden, die bei der Suche des Schatz des Klabautermanns von Nöten waren. Nachdem alle Hinweise eingesammelt werden konnten, ließen es sich einige Jupfis nicht nehmen, noch eine kurze Runde im nicht allzu warmen See schwimmen zu gehen.

Anschließend wurden alle gesammelten Tipps zusammengetragen, sodass der Schatz schließlich gefunden werden konnte und alle fleißigen Sucher mit einem jupfiblauen Leuchtstab belohnt wurden.
Nach Abendessen und Reflexionsrunde ging der Tag gemütlich am Lagerfeuer zu Ende. Da es in diesem Jahr die Möglichkeit gab, eine Nacht in Eschwege zu verbringen, schliefen auch wir eine Nacht in Jurten, bevor wir am Sonntag die Heimreise antraten.
Nach dieser wieder einmal sehr gelungenen Aktion war für alle Jupfis klar, dass man bei der nächsten Stufenaktion der Diözese wieder dabei sein wird!

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017