Rover sanieren Nikolaus-Bauer-Haus

Das Nikolaus-Bauer-Haus in Wächtersbach – das Pfarrzentrum der Kath. Kirchengemeinde, in dem unsere wöchentlichen Gruppenstunden stattfinden – hat schon länger mal eine ordentliche Frischzellenkur nötig. Seit dem Bau des Hauses Anfang der 80er Jahre hat der Fassadenputz noch keinen Tropfen Farbe gesehen. Außerdem sind viele der Fenster mittlerweile in einem sehr schlechten Zustand.

Da der Kirchengemeinde wegen vieler anderer Baustellen das Geld für eine professionelle Sanierung fehlt, haben sich die Rover nun dieses Problems angenommen und mit Beginn der Osterferien die Arbeiten an der Fassade gestartet. Dazu musste das Nikolaus-Bauer-Haus zunächst eingerüstet werden, wobei wir von unserem Fördermitglied Jens Kordt tatkräftig mit Material versorgt wurden.

Seitdem sind die Rover von früh am Morgen bis zum Sonnenuntergang fleißig am Werk. In den ersten Tagen gab es dabei viele kleine und große Vorarbeiten zu leisten. Alle Fenster mussten von ihrer verwitterten Farbe befreit und ordentlich geschliffen werden. Die gesamte Fassade wurde mit Hochdruck  von oben bis unten gereinigt. Viele Risse wurden in akribischer Kleinarbeit geöffnet und ausgespritzt. Die Metallrohre, die als Kletterhilfe für Pflanzen gedacht sind, wurden demontiert, grundiert und neu gestrichen. Aktuell arbeiten die Rover an der Tiefengrundierung der Fassade, bevor endlich der erste Klecks Weiß an die Wand darf.

Bis zum Ende der Osterferien wollen die Rover ihre Arbeiten abgeschlossen haben. Wenn alles klappt, erstrahlt das Nikolaus-Bauer-Haus dann in neuem Glanz.

1 Kommentar

Neuer Kommentar

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017