Wechsel in die neue Gruppe groß gefeiert

In diesem Jahr feierte die DPSG Wächtersbach wieder den Übergang von Kindern und Jugendlichen aus dem Stamm in die nächstältere Gruppe mit einem großen Fest. „Der Wechsel in die nächste Altersstufe ist ein großes Erlebnis im Pfadfinderleben, dem wir als Leiterinnen und Leiter einen würdigen Rahmen geben wollten“, so beschreibt Stammesvorstand Markus Leis die Beweggründe hierfür.

Und so trafen sich alle Stufen am Kirchplatz, um das große Ereignis zu begehen. Die Nervosität bei denjenigen Kindern und Jugendlichen, die die Stufe wechseln sollten, war deutlich spürbar. Das Vorbereitungsteam hatte entschieden, die Umstufung im Rahmen einer Andacht zu begehen, und so sprach Stammeskurat Daniel Stehling über den Aufbruch Abrahams aus dem Alten und davon, dass ein solcher Aufbruch Mut erfordere und dieser Mut auch den Kindern und Jugendlichen in den neuen Stufen zu wünschen sei.

Nun stand das bevor, weswegen alle gekommen waren: die Umstufung. 11 Wölflinge wurden aus ihrer Gruppe entlassen, die nun auch wieder freie Plätze hat, und in die Jungpfadfindergruppe aufgenommen, ebenso wechselten 23 Jungpfadfinder in die Pfadfinderstufe und 14 Pfadfinder zu den Rovern. Die Kinder und Jugendlichen mussten das ihrer bisherigen Stufe entsprechende Halstuch abgeben und dann mit einem Bobbycar „aufbrechen“, was für große Erheiterung sorgte. Sie wurden von den Leitern der neuen Altersstufe herzlich empfangen, als Geschenk erhielten alle die jeweilige neue Stufenlilie für ihre Kluft.

„Uns ist nicht bange um die Zukunft unseres Stammes“, ist sich Stammeskurat Daniel Stehling sicher, „wenn so viele Kinder und Jugendliche Interesse am Pfadfinderleben haben.“

Der Abend klang mit Brezeln und Getränken am Lagerfeuer aus, und alle beiteiligten waren sich einig, dass eine solche Feier auch in den nächsten Jahren stattfinden soll, um die Wichtigkeit des Stufenwechsels deutlich zu machen.

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017