2. Fest der Kulturen am 9. Juli im Schlosspark

Am Samstag, dem 9.7.2016, findet ab 16 Uhr das 2. Fest der Kulturen im Wächtersbacher Schlosspark statt. Zu diesem Begegnungsfest laden die Katholische und Evangelische Kirchengemeinde, die Muslimische Gemeinde sowie der DPSG Stamm St. Bonifatius alle Wächtersbacherinnen und Wächtersbacher herzlich ein.

Vor drei Jahren fand des erste Fest der Kulturen statt – damals als Abschluss der 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Wächtersbach ist bunt!“. Aus diesem Fest hat sich eine gute Kooperation zwischen den Religionen in Wächtersbach entwickelt. So wird beispielsweise das Friedenslicht aus Bethlehem jedes Jahr von den Pfadfindern vom Stamm St. Bonifatius auch in die Wächtersbacher Moschee gebracht. Beim letzten Besuch brachten Hakan Akbulut, der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Kulturvereins und Halil Günes, der Imam der Wächtersbacher Moschee, die Idee ins Gespräch, ein solches Event ein weiteres Mal zu veranstalten. Diese Initiative nahmen die Pfadfinder sehr gerne auf, und so wurde flugs ein Planungsteam gegründet, um das Fest gemeinsam vorzubereiten.

Nun ist es soweit: Am Samstag, dem 9.7.2016, startet das 2. Fest der Kulturen in Wächtersbach um 16 Uhr mit einem interreligiösen Gebetsgottesdienst zum Thema „Frieden“ auf der Wiese am Spielplatz im Schlosspark. Dieser Gottesdienst wird gemeinsam von allen Geistlichen geleitet und sicher wieder eine ähnlich tiefe und bewegende Erfahrung wie beim letzten Mal.

Beim ersten Fest der Kulturen im Jahr 2013 war einiges los im Wächtersbacher Schlosspark

Beim ersten Fest der Kulturen im Jahr 2013 war einiges los im Wächtersbacher Schlosspark

Für die muslimische Gemeinde ist dieser Tag auch noch in weiterer Hinsicht ein ganz besonderer, bildet er doch den Abschluss des Fastenbrechens nach dem Fastenmonat Ramadan und außerdem die Verabschiedung ihres Imam, der nach seinem 5-jährigen Wirken in Wächtersbach im September zurück in die Türkei gehen wird.

Kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt warten im Anschluss an den Gottesdienst auf die Gäste ebenso wie ein buntes Bühnenprogramm mit Live-Musik und Tanz verschiedener Kulturen sowie der Menschenkicker der Pfadfinder und die Hüpfburg der muslimischen Gemeinde. Alle Kinder sollen zudem ein Geschenk erhalten.

„In diesen Zeiten ist ein solches Fest der Begegnung besonders wichtig, um Verständnis füreinander zu entwickeln und sich auf gemeinsame Wurzeln zu besinnen“, ist sich Stammeskurat Daniel Stehling sicher. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass aus unserer Initiative von 2013 ein solches Projekt und grundsätzlich so gute Kontakte zwischen Christen und Muslimen gewachsen sind. Wir hoffen, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aus Wächtersbach und den Ortsteilen auf den Weg machen. Auch diejenigen, die als Flüchtlinge neu nach Wächtersbach gekommen sind, wollen wir ausdrücklich einladen.“

Die Pfarrer der ev. und kath. Kirchengemeinden mit dem Imam der muslimischen Gemeinde auf einer Bühne

Die Pfarrer der ev. und kath. Kirchengemeinden mit dem Imam der muslimischen Gemeinde auf einer Bühne

Wer im Jahr 2013 nicht dabei war, dem sei hier noch einmal die Bildergalerie sowie unser Abschlusspodcast sowie der Projektfilm „Wächtersbach ist bunt“ der 72 Stunden Aktion ans Herz gelegt:


Wir freuen uns auf ein tolles Fest!

 

Plakat Web

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2018