Es geht vorsichtig weiter…

Gruppenstunden starten mit Einschränkungen nach den Ferien

Die Sommerferien nähern sich langsam ihrem Ende und ihr bekommt nun wie angekündigt von uns die aktuellen Informationen, wie es ab nächster Woche in den Stufen und im Stamm weitergeht. Die Wölflinge und Rover haben sich in den letzten Wochen bereits mit zwei erfolgreichen Tagesaktionen wieder etwas in die Gruppenarbeit vorgetastet. Für die Wölflinge ging es einen Tag in den Wildpark nach Hanau, die Rover unternahmen einen Wanderausflug nach Hutten.

Nach den Ferien wollen wir nun auch wieder regelmäßig Gruppenstunden in den Stufen anbieten. Allerdings haben wir uns aufgrund der unsicheren Lage dazu entschlossen, die Gruppenstunden im ersten Schritt zunächst NUR IM FREIEN anzubieten, da hier durch das enorm herabgesetzte Übertragungsrisiko deutlich weniger Einschränkungen greifen, als das in geschlossenen Räumen der Fall wäre. Jetzt in der Sommerzeit halten wir uns während der Gruppenstunden ja ohnehin meist draußen auf. Bei sehr schlechtem Wetter kann es aber nun natürlich auch passieren, dass eine Gruppenstunde mal ausfallen muss. Ein bisschen Nieselregen wird uns jedoch nicht gleich davon abbringen, die Gruppenstunde zu halten.

Uns ist aber wichtig, dass auch die Gruppenarbeit auf eine verantwortungsbewusste Weise weitergeführt wird. Dabei werden wir kontinuierlich das lokale Infektionsgeschehen im Blick behalten und bei steigenden Zahlen in unserem näheren Umkreis auch entsprechend reagieren. Die Mitteilungen, wann und wie die Gruppenstunden stattfinden, erhaltet ihr über die üblichen Kommunikationswege direkt von euren Gruppenleitern. 

Regeln für die Gruppenstunden

Damit wir unter den aktuellen Bedingungen Gruppenstunden durchführen können, gelten bis auf weiteres folgende Regeln:

  • Die Gruppenstunden finden ausschließlich im Freien statt
  • Bei schlechtem Wetter wird die Gruppenstunde ggf. abgesagt
  • Gruppenmitglieder, die sich krank fühlen oder entsprechende Symptome zeigen, dürfen nicht an der Gruppenstunde teilnehmen
  • Vor der Gruppenstunde können die Gruppenleiter bei Bedarf die Körpertemperatur messen (kontaktlos, an der Stirn)
  • Jedes Gruppenmitglied führt eine eigene Alltagsmaske mit, die für manche Situationen erforderlich sein kann
  • Dem Wetter angepasste Kleidung (z. B. Regenjacke oder Sonnenschutz) ist mitzubringen
  • Die Namen der an der Gruppenstunde teilnehmenden Kinder/Jugendlichen werden dokumentiert
  • Die Gruppenleiter können situationsbezogen weitere Hygienemaßnahmen festlegen

Diese Regeln gelten vorläufig bis zu den Herbstferien. Wie es danach weitergeht, wird von der gegebenen Situation abhängen, das erfahrt ihr dann wieder rechtzeitig von uns.

Weitere Aktionen

Zur Zeit hängt natürlich alles etwas in der Schwebe. Ein wichtiger Termin war für uns auch immer der Wächtersbacher Herbstmarkt, der allerdings für dieses Jahr abgesagt wurde.

Weiterhin vormerken solltet ihr euch aber den Termin für unser Diözesanlager im Allgäu vom 16. bis 27. August 2021. Inwiefern davor schon weitere Aktionen und Fahrten mit den Gruppen möglich sind, werden die nächsten Monate zeigen.

Bleibt gesund!

Und wieder einmal bleibt uns, euch vor allem Gesundheit und alles Gute für euch und eure Familien zu wünschen. Passt auf euch auf, haltet weiter Abstand, wo es möglich ist, und denkt ans Händewaschen. Allen, die das noch nicht getan haben, empfehlen wir außerdem die Installation der Corona-Warn-App. Das hilft auch uns für die Gruppenstunden, wenn ihr vielleicht doch mal eine Risikomitteilung erhaltet und dann entsprechend vorsichtiger sein könnt.Wenn ihr Fragen habt, schreibt uns einfach oder fragt eure Gruppenleiter.
Wir hoffen, euch alle bald wiederzusehen. Gut Pfad!

Für die Leiterrunde
Johannes und Markus

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2020