Wie es bei uns im Stamm weitergeht

Keine Gruppenstunden bis zu Sommerferien – Sommerlager fällt aus

Liebe Pfadfinder unseres Stammes, liebe Eltern, liebe Förderer,

gut zwei Monate sind mittlerweile vergangen, seitdem wir uns das letzte Mal bei euch gemeldet haben. Mit diesem Newsletter möchten wir euch nun wie damals angekündigt auf den neuesten Stand bringen, wie es mit unserem Stammesleben in den nächsten Wochen und Monaten weitergehen wird und welche Auswirkungen die aktuelle Situation auf unsere Gruppenstunden und Fahrten hat.

Seit März ist um uns herum viel passiert. Wir alle haben die härtesten Einschränkungen unserer Grundrechte seit Deutschlands dunkelsten Zeiten hinnehmen müssen, und so langsam blitzen Stück für Stück in vielen Bereichen unseres Alltags wieder Schimmer von „normalem Leben“ auf. Das ist eine gute Sache, die uns hoffen lässt, dass das Licht am Ende des Tunnels irgendwann wieder größer wird.

Doch bis alles wieder so ist wie gewohnt wird sicher noch etwas Zeit vergehen. Wir haben uns letzte Woche in der Leiterrunde intensiv über unser weiteres Vorgehen ausgetauscht und sind uns sicher: Auf einen Neustart der Aktivitäten in den Gruppen oder im Stamm, bei denen wir uns persönlich begegnen, werden wir noch ein bisschen warten müssen.

Gruppenstunden

In den Schulen wird nun schrittweise wieder Präsenzunterricht für alle Jahrgänge möglich. Unter strengen Hygienevorschriften, Abstandsregeln und zeitlich stark eingeschränkt. Bestimmt könnte man sich für unsere Gruppenstunden ebenfalls ein Hygienekonzept erarbeiten. Aber eine Wölflingsgruppenstunde auf Abstand? Mit Teilnehmerbegrenzung und Schutzmasken? Wir sind der Meinung, solange kein halbwegs normaler Schulbetrieb wieder möglich ist, sind Gruppenstunden für uns nicht zu verantworten. Deshalb bleiben alle Gruppenstunden zunächst bis zu den Sommerferien ausgesetzt. Im Sommer werden wir die Lage neu bewerten und euch zum Ende der Ferien mitteilen, ob und wie es nach den Ferien weitergehen kann.

Sommerlager

Diese Entscheidung ist uns natürlich ebenfalls sehr schwergefallen: Auch das lang ersehnte Sommerlager wird in diesem Jahr ausfallen müssen. Wir gehen zurzeit nicht davon aus, dass im Sommer bereits wieder Zeltlager von großen Gruppen ohne Abstandsregeln möglich sein werden. Schon das gemeinsame Schlafen im Zelt wird da zum Problem; auch die Mahlzeiten, Spiele oder die große Lagerfeuer-Runde machen keinen Spaß, wenn wir dabei auf Abstand bleiben müssen. Und was, wenn dann doch jemand eine Infektion einschleppt und am Ende viele andere Familien in Gefahr bringt? Dieses Risiko möchten wir nicht eingehen.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das nächste Lager kommt bestimmt, und da werden wir einfach alle Ideen nachholen, die uns zu Scoutland Yard bereits eingefallen sind.

Evtl. alternatives Gruppenprogramm

In den 2 Monaten bis zum nun abgesagten Sommerlager kann noch viel passieren. Vielleicht wird es möglich sein, dass wir im kleineren Rahmen etwas innerhalb der Gruppen unternehmen können. Da gibt es schon einige Ideen in den Leitungsteams, wie so etwas aussehen könnte, aber zurzeit kann niemand einschätzen, wie sich bis dahin alles entwickeln wird. Vielleicht haben wir Glück und können im Sommer spontan etwas anbieten. Die Hoffnung dazu haben wir noch nicht aufgegeben, aber klar ist für uns: Risiken werden wir dabei keine eingehen.

Diözesanlager 2021

Eine Aktion könnt ihr euch aber auf jeden Fall schon einmal vormerken: Im nächsten Jahr wird wieder ein großes Diözesanlager mit vielen Pfadfindern aus dem Bistum Fulda stattfinden und wir werden natürlich dabei sein!

Wo? Falkencamp Schwangau
Wann? 16. – 27. August 2021

Der Zeltplatz liegt am Forgensee im Allgäu und ist nur eine halbe Stunde Fußmarsch vom Schloss Neuschwanstein entfernt. Neben einer Woche Programm mit unserem Diözesanverband haben wir den Zeitraum noch ein paar Tage verlängert, um nach dem ausgefallenen diesjährigen Sommerlager auch noch ein bisschen Zeit für uns im Stamm zu haben.

Wir freuen uns sehr, dass unser befreundeter Stamm Funkenflug aus Niederdorfelden mit uns wieder ein gemeinsames Lagerdorf bilden wird. Nähere Infos zum Lager gibt es dann nächstes Jahr, aber haltet euch den Termin bitte frei!

Bleibt gesund!

Das waren jetzt viele Infos, aber wir wollen, dass ihr alle gut informiert seid und auch versteht, wie unsere Entscheidungen zustande kommen. Wir wünschen euch und euren Familien weiterhin alles Gute und viel Gesundheit. Passt auf euch auf, haltet weiter Abstand, wo es irgendwie geht, denkt ans Händewaschen und fallt nicht auf die größer werdende Zahl an Verschwörungstheoretikern herein, die dieser Tage unsere stark vernetzte Welt ausnutzen, um Aufmerksamkeit zu erhalten.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt uns einfach oder fragt eure Gruppenleiter.
Wir hoffen, euch alle bald wiederzusehen. Gut Pfad!

Für die Leiterrunde
Johannes und Markus

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2020