Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2018 – und 2019 kann kommen!

Stammesversammlung der DPSG St. Bonifatius Wächtersbach

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018 voller besonderer Ereignisse blickten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes St. Bonifatius in Wächtersbach auf ihrer Stammesversammlung zurück. Im Nikolaus-Bauer-Haus hatten sich die Gruppenmitglieder aus allen Stufen sowie die Leiterinnen und Leiter und auch viele Eltern versammelt, um Rückschau zu halten und die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Stammeslager, Katholikentag und Herbstmarkt

Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war sicher das Stammeslager in Großzerlang an der Mecklenburgischen Seenplatte. Zusammen mit dem Stamm Funkenflug Niederdorfelden waren die Wächtersbacher 10 Tage lang unter dem Motto „Wickie sticht in See“ unterwegs und erlebten viele spannende Abenteuer.

Daneben war eine große Gruppe der älteren Stufen als Helfergruppe auf dem Katholikentag in Münster aktiv, was mittlerweile eine richtige Tradition ist. Die Truppe ist mittlerweile bekannt und wird vom Organisationsteam mit sehr verantwortungsvollen Tätigkeiten betraut, was der Arbeit eine besondere Motivation gibt. In diesem Jahr war der Stamm erstmals als „Objektleitung“ aktiv und meisterte diese Herausforderung mit Bravour.

Und auch am diesjährigen Herbstmarkt beteiligte sich der Stamm wieder mit einem großen Angebot rund um den Kürbis im Hof hinter „Uli’s Gemüsekiste“. Oft zu hören war an diesem sonnigen Tag: „Bei Euch ist es so schön!“

Auch die verschiedenen Altersstufen berichteten im Rahmen der Versammlung von ihren vielen Aktivitäten im Laufe des Jahres.

Vielfältig aktiv war ebenfalls der im Jahr 2013 gegründete Freundes- und Förderverein mit seinen mittlerweile über 80 Mitgliedern, in dem auch diejenigen, die nicht (mehr) aktiv mitarbeiten, den Wächtersbacher Georgspfadfindern aber verbunden sind, die Möglichkeit haben, die Arbeit des Stammes zu unterstützen.

Woodbadge-Verleihung

In diesem Jahr stand keine Neuwahl des Stammesvorstands auf der Tagesordnung, dafür aber ein besonderes Highlight: Leonie Metzler, Wölflingsleiterin im Stamm, hat die internationale Pfadfinderausbildung abgeschlossen und bekam von der Diözesanvorsitzenden Susanne Ratmann, die selbst aus dem Stamm Wächtersbach kommt, ihr „Woodbadge“ verliehen. „Wir freuen uns sehr, nun im Stamm eine weitere Woodbadgeträgerin zu haben“, zeigte sich Stammeskurat Daniel Stehling begeistert.

Ausblick

Auch im nächsten Jahr steht für den Stamm mit seinen mittlerweile gut 110 Mitgliedern einiges auf dem Programm: So werden im nächsten Jahr traditionell die Stufen unterwegs sein und der Stamm beteiligt sich wieder an der 72-Stunden-Aktion, die im Mai stattfindet. Auch die Planungen für das Stammeslager 2020 werden beginnen.

Abschluss am Lagerfeuer

Im Anschluss an die Versammlung lud der Stamm zum Lagerfeuer mit Tschai und Brezeln auf dem Kirchplatz ein, und so saß man miteinander noch lange am wärmenden Feuer.

 

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2018