Die Siedlung wächst und gedeiht…

Drei Tage sind die fleißigen Siedlerinnen und Siedler aus Niederdorfelden und Wächtersbach nun schon im Schwarzen Walde und errichten gemeinsam ihre Siedlung. Nach der Ankunft auf dem Zeltplatz, auf dem der Vortrupp schon die große Jurtenburg und die Küche aufgebaut hatte, begann noch am ersten Abend das große Siedlerspiel. Alle wurden in vier Familien aufgeteilt, die über das gesamte Lager die Aufgabe haben, ein möglichst schönes Haus zu bauen. Dafür dürfen sowohl Materialien aus der Natur verwendet werden, als auch solche wie z.B. Planen oder Werkzeug, die für Rohstoffe eingetauscht werden können. Diese Rohstoffe erspielen die Familien bei verschiedenen Aufgaben und setzen sie dann entsprechend ihrer Pläne ein.

Das gesamte Spiel macht allen bisher sehr viel Freude und alle Familien gestalten begeistert ihr Haus und ihr Grundstück. Dabei spielt natürlich auch das bisher tolle Wetter mit, das den Spaß vergrößert. Heute kochen die Familien für sich selbst, auch das mit sichtbarem Spaß.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist der Lagerkiosk „Schwarzmarkt“, in dem es Süßigkeiten, Postkarten und allerlei rund um die Pfadfinder zu kaufen gibt. Hierfür hat das Kioskteam extra ein bargeldloses Bezahlsystem eingerichtet inkl. „Siedler-Bankkarte“.

Gerahmt werden die Tage bisher von der Morgenrunde vor dem Frühstück und der Abendrunde am Lagerfeuer, die jeweils von unserer Gemeindereferentin Carola Plambeck vorbereitet wurden, die das Lager in diesem Jahr begleitet.

Wir freuen uns sehr auf die nächsten Tage und melden uns wieder! Verfolgt solange unseren Twitter-Feed auf www.stamm-bonifatius.de. 😊

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017