Auf ins Pfingstlager!

Letzte Infos zum großen Zeltlager auf dem Buchschirm

Es sind nun keine 2 Wochen mehr bis zu unserem großen Diözesanpfingstlager auf dem Buchschirm. Rund 700 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem Bistum Fulda kommen dann auf dem Gelände am Thomas-Morus-Haus zusammen, um getreu dem Motto „In 80 Stunden um die Welt“ auf die Reise zu gehen. Wir freuen uns sehr, dass sich aus unserem Stamm mehr als 80 Teilnehmer angemeldet haben. Mit diesem Newsletter wollen wir euch nun noch ein paar letzte Informationen an die Hand geben.

Treffpunkt zur Abfahrt

Wir treffen uns am Freitag, den 13.05. um 16:15 Uhr auf dem Parkplatz Große Turnhalle/Sportplatz in Wächtersbach. Dort haben wir genug Platz, euer Gepäck in die beiden Reisebusse zu laden.

Packliste

Die Packliste für große Lager findet ihr auf unserer Webseite unter Downloads. Bitte denkt aber daran, dass wir nur 3 Nächte unterwegs sind und diese Liste eher als Ideensammlung zu verstehen ist, an was man vielleicht denken sollte. Versucht generell nur das mitzunehmen, was ihr auch wirklich braucht. Da wir in diesem Lager keinen Hike mit Übernachtung machen werden, könnt ihr den Punkt „Kleiner Rucksack“ unter „Für den Hike“ ignorieren. 

Ausweise

Jeder sollte seinen Personal-/Kinderausweis, seine Krankenkassenkarte und seinen Impfausweis dabei haben. Wir sammeln beides beim Einsteigen in den Bus ein, damit nichts verloren geht.

Bestellungen Lagershirt

Wer ein Lagershirt bestellt hat, denkt bitte daran, die Kosten in Höhe von 5 Euro mitzubringen. Wir sammeln das Geld vor Abfahrt der Busse ein.

Handys

Da wir in einem Zeltlager Gemeinschaft erleben wollen, ist bei uns das Benutzen von Handys/Smartphones auf dem Platz nicht erlaubt. Lasst es also am besten gleich zuhause. Die Eltern können in Notfällen die Lagerleitung unter 0170-2111866 (Daniel) erreichen oder bei Nicht-Erreichbarkeit den Rest des Vorstandes unter 0171-4914644 (Markus) oder 0176-62507327 (Henning).

Süßigkeiten/Taschengeld

Auch in diesem Lager wird es einen kleinen Kiosk geben, bei dem ihr euch für kleines Geld einmal am Tag etwas kaufen könnt. Ihr solltet also nicht unnötig viel „Proviant“ einpacken, da das nur Ungeziefer in die Zelte lockt.

Förderbecher des Bonifaz e.V.

Während des Lagers gibt es für alle Mitglieder des Stammes die einmalige Gelegenheit, die kürzlich erschienenen Förderbecher unseres Fördervereins zum Vorzugspreis von 5 Euro (regulär 10 Euro) zu erwerben.

Berichterstattung während des Lagers

Schaut immer mal auf unserer Webseite www.stamm-bonifatius.de vorbei. Wir werden dort immer mal wieder etwas von uns über unseren Twitter Kanal hören lassen.

Rückfahrt

Am Pfingstmontag, den 16.05. geht es wieder heimwärts. Der Bus wird voraussichtlich gegen 16:00 Uhr wieder am Wächtersbacher Sportplatz sein. Die Eltern schauen am besten kurz auf unsere Webseite, dort werden wir die genaue Ankunft bekanntgeben, sobald der Bus unterwegs ist.

Falls ihr noch Fragen habt, sprecht am besten direkt eure Gruppenleiter an.
Wir freuen uns auf ein tolles Zeltlager mit euch!

Wie geht es nach dem Lager weiter?

Gleich eine Woche nach dem Pfingstlager steht am Sonntag, den 22.05. die Fronleichnamsprozession unserer Kirchengemeinde an, zu der wir euch alle herzlich einladen möchten. Auch wenn der eigentliche Fronleichnamsfeiertag ja erst am darauffolgenden Donnerstag ist, wird das Fest in Wächtersbach schon am Sonntag gefeiert, da über das lange Wochenende viele in Leipzig auf dem Katholikentag sind. Der Gottesdienst startet um 9:00 Uhr, diesmal direkt im Schlosspark auf der großen Wiese vor dem Gartensaal. Der Altar wird auch von unserem Stamm mitgestaltet werden. Wir würden uns freuen, dort möglichst viele von euch – am besten mit Kluft und Halstuch – wiederzusehen.

Danach schreiten wir schon in großen Schritten auf unser Stammessommerlager im Schwarzwald vom 15. bis 24. August zu. Die ersten Informationen bekommt ihr von uns auf dem Pfingstlager, eine Anmeldung gibt’s dann ein paar Wochen später.

GUT PFAD
Henning, Markus & Daniel

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017