Weihnachtsbotschaft auf besondere Weise

Zur Kinderkrippenfeier war die Kirche überfüllt

Zur Kinderkrippenfeier am Nachmittag des Heiligen Abends war auch in diesem Jahr die Wächtersbacher Kirche zu klein. Viele Menschen, große und kleine, waren gekommen, um die Weihnachtsbotschaft zu hören und die Geburt Jesu zu feiern.

Auch in diesem Jahr hatten die Wölflinge das Krippenspiel eingeübt, und mit der musikalischen Umrahmung durch Antonia, Ricarda und Ulrike Faupel sowie Markus Leis wurde die Weihnachtsbotschaft wieder in besonderer, eindrucksvoller Weise vermittelt. Nicht nur Gemeindereferentin Carola Plambeck, die der Feier vorstand, war beeindruckt und ergriffen von dem, was die jüngsten Pfadfinderinnen und Pfadfinder darboten.

Und auch in diesem Jahr wurde das Friedenslicht aus Bethlehem im Gottesdienst verteilt, ein Zeichen der Hoffnung und des Friedens.

Die Geschichte der Geburt im Krippenspiel und die Verteilung des Friedenslichtes standen in diesem Jahr natürlich besonders im Zeichen der vielen Kriege auf der Welt und der Vertreibung vieler Menschen aus ihrer Heimat.

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017