Mit dem ganzen Stamm zu Fuß nach Fulda

Nach dem ereignisreichen Sommer mit seinen vielfältigen Stufenaktionen in der Rhön, der Schweiz und in Irland trafen sich am vergangenen Freitag alle Stufen in Begleitung vieler interessierter Eltern zu einem gemeinsamen Bilder- und Grillabend. Im Nikolaus-Bauer-Haus stellten sich die kleinen und großen Pfadfinder mit vielen Bildern gegenseitig vor, was sie bei ihren Aktionen alles erlebt hatten.

Im Anschluss verweilte man noch lange Zeit auf dem Kirchplatz, wo auf der großen Lagerfeuerschale des Stammes Würstchen und Käse gegrillt wurden. Viele Familien hatten außerdem Salate und Desserts im Gepäck, wodurch ein reichhaltiges Buffet zustande kam. An dieser Stelle noch einmal an herzliches Dankeschön an alle Spender!

Am nächsten Morgen trafen sich die Stammesmitglieder schon früh am Wächtersbacher Bahnhof, um Richtung Fulda aufzubrechen. Weil das Jahr 2015 in erster Linie durch Stufenaktionen geprägt war und das nächste große Stammeslager erst wieder im Sommer 2016 ansteht, sollte es zumindest noch eine „kleine“ gemeinsame Aktion mit dem ganzen Stamm geben. Vom Bahnhof in Neuhof begaben sich alle auf einen Fußmarsch über die Alte Heeresstraße, den historischen Handelsweg zwischen Frankfurt und Leipzig, der als schöner Wanderweg bis nach Fulda führt.

Unterschlupf für die Nacht fanden die 60 Wölflinge, Jupfis, Pfadis und Rover in der Kath. Familienbildungsstätte in Fulda-Neuenberg. Nach dem anstrengenden Hike machte sich sogleich ein Kochteam an die Arbeit, um die hungrigen Bäuche mit Nudeln und Soße zu füllen. Den Rest des Tages wurde gespielt und natürlich ein Lagerfeuer entfacht. Die Freude am Feuer währte allerdings nur kurz, und der einsetzende Regen verscheuchte die Wanderer von der Wiese, die ihren Singrunde sodann einfach in den langen Torgang der Bildungsstätte verlagerten.

Am Sonntag feierte der Stamm einen schönen Gottesdienst im Freien. Nun ließ sich auch die Sonne wieder zeigen. Besonders freuten sich alle hierbei über den Jugendpfarrer und ehemaligen DPSG-Diözesankurat Thomas Renze, der den Gottesdienst zelebrierte. Danach ging es in die Innenstadt. Bei einem Stadtspiel mit 13 Aufgaben mussten die Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen unter Beweis stellen, was sie alles über Fulda wissen. Außerdem gab es noch Zusatzaufgaben in Form einer Fotoralley, bei der viele lustige Schnappschüsse zustande kamen.

Als Belohnung für die absolvierten Aufgaben gab es zum Abschluss noch ein leckeres Eis für alle, bevor sich der Stamm wieder auf den Weg zum Bahnhof machte.

Viele Fotos vom Stammeshike findet ihr unter Bilder.

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017