Jupfis „siedeln“ im Rodenbacher Bergwald

Unter dem Motto „Siedler von Catan“ stand der Jupfi-Spieletag auf dem Pfadfindergrundstück des Stammes Barbarossa Rodenbach. In einem großen Geländespiel ging es für die Jupfis darum, sich an verschiedenen Stationen Rohstoffe zu verdienen, mit diesen Handel zu betreiben, um schließlich eine Siedlung für die Gruppe zu errichten.

Nach einigen Kennenlernspielen und dem Mittagessen ging es in sieben Gruppen los. Um die Rohstoffe für die aus einer Kote, einer Schafwiese und einem Obstgarten bestehende Siedlung zu erspielen, mussten die Jupfis an den im Wald verstreuten Stationen ihr bestes geben. So galt es beispielsweise beim Lava-Spiel sich an Seilen entlangzuhangeln um ein Feld mit „glühender Lava“ zu überwinden. In der Mitte warteten Äpfel für den Obstgarten als Belohnung.

So entstanden nach und nach im Wald eine ganze Menge kleine Siedlungen. Als krönender Abschluss des Baus bemalten sich die Gruppen Banner, die stolz über den Siedlungen wehten. Nach Ablauf der Spielzeit bewertete eine Jury die Bauwerke der Jupfis.

Zum Abschluss des Tages wurde zusammen gegrillt und feierlich Medaillen an die erfolgreichsten Gruppen überreicht.

Schreibe einen Kommentar

DPSG Stamm St. Bonifatius Wächtersbach © 2017